HomeKontaktProdukte
Angußpicker Typ AP HS


  • AP HS 300 01.005.301
  • AP HS 400 01.005.401
  • AP HS 500 01.005.501
  • AP HS 600 01.005.601
    Bauteile:
  • Pneumatik: Bosch/Origa/Festo
  • Steuerung: Siemens S7/200
  • Konstruktion: wartungsfrei

    besondere Merkmale:
  • wartungsfreie Teflon-Linearlager
  • robuste Bauweise
  • schmutzgeschützter Aufbau
  • Drehfuß zum Werkzeugwechsel optional
  • deutlich geringere Zyklusunterbrechung gegenüber Typ AP
  • stufenlos einstellbarer Schwenkwinkel 45-90°
  • nochmals verkürzte Einrichtzeiten
  • Semifahrt
  • Handbetrieb
  • Störmeldungen
  • automatische Grundstellung
  • interne Zyklusüberwachung
  • drei verschiedene Ausstattungsvarianten

 

Optionen und Zubehör für Angusspicker AP-HS
 
Aufpreis Ausstattungsvariante 2
01.105.002
Beinhaltet folgende Ausstattungsmerkmale:
  • Bedienung mittels optionalem OP-3
  • ein OP-3 kann für beliebig viele AP-HS verwendet werden
  • Programmablauf U-Form, I-Form, L-Form
  • Programme und Einstellungen werden digital angezeigt
  • separates Ventil für Greiferzange
 
 
Aufpreis Ausstattungsvariante 3
01.105.003
Wie oben, jedoch zusätzlich:
  • Saugvorrichtung mit Vakuumüberwachung zum getrennten Ablegen von Teilen und Anguss
 
 
Aufpreis Bedienteil Siemens OP-3
01.105.006
Incl. Software zur digitalen Anzeige aller Betriebsparameter und deren Einstellung. Ein OP-3 ist bei Ausstattung 2 und 3 zwingend erforderlich, kann aber für beliebig viele AP-HS verwendet werden
 
 
Aufpreis Drehfuß standard
01.105.107
Zum Wegdrehen des Angusspickers beim Werkzeug-wechsel
 
 
Aufpreis Drehfuß 40x80
01.105.108
Zum Wegdrehen des Angusspickers beim Werkzeugwechsel. Funktion wie oben, jedoch in Verbindung mit Standprofil 40x80mm. ( 01.105.001)
 
 
Gerätefuß 40x80mm
01.105.001
Dieser Fuß ist bei Maschinen zwingend erforderlich, bei denen die Verwendung des Profils 80x80mm aus Platzgründen nicht möglich ist (z.B. BOY22)
 
 
Handbedienteil
01.105.004
Das Handbedienteil ist erforderlich, wenn die Steuerung des AP aus Platzgründen nicht am Standprofil befestigt werden kann bzw. das Steuerungsgehäuse durch Verkleidungen der SGM nicht zugänglich ist
 
 
Doppelführung des Eintaucharms (Y-Hub)
01.105.010
Die Doppelführung ist zweckmäßig um bei der Ent-nahme von kleinen Teilen oder Angüssen eine zusätzliche Verdrehsicherung zu erreichen
 
 
Greifzange GRZ verlängert
01.105.030
Die verlängerte Greiferzange ermöglicht die Anguss-entnahme aus Werkzeugen, die aus Platzgründen ein Eintauchen des Standardeintaucharms nicht zulassen (z.B. 3-Plattenwerkzeuge)
 
Montageplatte
01.101.102
Diese Montageplatte ist für Maschinen erforderlich, bei denen bereits Bohrungen mit anderen Stichmaßen in der Aufspannplatte vorhanden sind
 
 
Winkelmontageplatte
01.101.101
Abgewinkelte Montageplatte für Maschinen, bei denen die Montage des AP nicht auf der Aufspannplatte erfolgen kann, bzw. die Montagebohrungen horizontal angeordnet sind